Programmgruppe am 19.02.19

Aus HBCwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

TOP 0: Allgemeines

  • Datum: 19.02.19, 18:00-19:30 Uhr
  • Ort: Fidicinstr. 2-4
  • Anwesend: HD, JCG, OL (ab18:50)
  • Protokoll: HD

TOP 1: Resultate von Raumnachfragen

Neuköllner Oper: Absage

Theaterforum Kreuzberg: Würde zeitlich gehen. Bühne 10x10m, Saal fasst maximal 99 Personen. Kein Klavier vorhanden. Statt Saalmiete Einnahmeteilung 60:40 (Gast zu Gastgeber), jedoch mindestens 250 Euro für den Gastgeber. Probentage kosten 150 Euro. Projektionsfläche (mehr oder weniger weiße Wand) ist groß genug, vielleicht ist wegen des Zustandes der Wand Leinwand nötig. Kein Beamer. Akustik eventuell problematisch. Wir können sie bei einer Theaterveranstaltung (es gäbe sogar Freikarten dafür) erkunden. - Könnte interessant werden.

Werkstatt der Kulturen: Sie sind dort zwar zuversichtlich, wissen aber noch nicht, ob sie 2020 noch existieren. Anfang Juli könnte man wahrscheinlich mehr sagen. Preise 2019 sind noch wie gehabt (s. Protokoll vom 29.01.19). 2020 müssten wir mit einer Anhebung der Preise rechnen. Wir müssten uns überlegen, ob wir uns so lange mit unserer Entscheidung Zeit lassen.

Thikwa-Theater: Absage

Weitere Resultate liegen noch nicht vor.

Als neue Möglichkeiten wurden Johannes genannt:

  • Evangelische Schule Berlin-Zentrum. Dort soll es einen schöne n Raum, Forum genannt, geben.
  • Studiobühne der alten Feuerwache, Marchlewskistraße.

HD wird bei beiden Orten anfragen.

TOP 2: Weitere Erörterung möglicher Texterweiterungen bzw. -verdeutlichungen bei der „Mutter“

Bitte um Prüfung, ob Szene 12 (Antikriegspropaganda) aus der Bühnenfassung geeigneter ist. Sie könnte/müsste vor „Steh auf! Die Partei ist in Gefahr“ eingefügt werden. Ich finde den Typus von Arbeitern, mit denen es die Wlassowa zu tun hat, interessant: weder durchgehend reaktionär noch revolutionär, „abgegessen“.

Aufgerufen sind auch Überlegungen, wie die Projektionsfläche als weiteres Medium genutzt werden kann. Der Anhang zur Bühnenfassung (in der Suhrkamp-Ausgabe) liefert auch Anregungen.

Nächster Termin:

Dienstag, 05.03.19, 18 Uhr, Fidicinstraße.